Nicht mehr in der Grauzone sein: Die Spieler der deutschen Online-Casinos wollen den Wachstum des Online-Casino-Marktes auf sogar 3,3 Mrd. Euro bis 2024 sehen

Während die meisten Branchen aufgrund der Coronavirus-Pandemie vor großen Herausforderungen stehen, verzeichnen die Online-Casinos in Deutschland einen deutlichen Anstieg. Dieser Anstieg wird ab 2021 bzw. nach der geplanten Lizenzierung und Regelung dieser Casinos immer größer. Da die meisten Menschen soziale Distanzierung praktizieren und sich dafür entscheiden, zu Hause zu bleiben, verzeichnen Online-Casino-Anbieter einen hohen Datenverkehr. Die Menschen suchen nach alternativen Möglichkeiten, sich zu amüsieren. Nach der Prognose der Goldmedia werden die Spielerträge in Deutschland von 2,2 Mrd. Euro auf 3,3 Mrd. Euro in 2024 steigen.

Die Studie „Glücksspielmarkt Deutschland 2020“ unterstützt von CasinoOnline.de ist zu diesen Ergebnissen gekommen. Sie umfasste die Entwicklungen des Markts für Casinos, Lotterie, Geldspielgeräte und Wetten bis 2019. Dabei wurden die Auswirkungen der neuen Corona-Pandemie zusammen mit Marktprognosen bis 2024 berücksichtigt.

GlüNeuRStv kann Online-Casinos aus der grauen Zone befreien

Anbieter der deutschen Online-Casinos waren bis jetzt von anderen EU-Staaten lizenziert und arbeiteten in einer Grauzone. Aus diesem Grund ist der Schutz der Spieler nicht immer sichergestellt und deutliche Einnahmen entgehen dem deutschen Staat. Im März 2020 haben sich die Bundesländer auf den sogenannten GlüNeuRStv (Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag) geeinigt. Dieser muss aber von jedem Landtag ratifiziert und der Europäischen Kommission zur Genehmigung vorgelegt werden, bevor er in Kraft treten kann.

Die Spieler finden die Maßnahmen zum Schutz der Spieler positiv

Der GlüNeuRStv plant strenge Maßnahmen im Bezug auf den Schutz der Spieler und Einschränkungen des Angebots, aber trotzdem freuen sich die Spieler auf einen zusätzlichen Spielerschutz. Laut einer empirischen Umfrage, die ungefähr 400 Spieler der Online-Casinos umfasste, sind die bestimmten Instrumente für den Schutz der Spieler (u.a. fester Maximaleinsatz oder Einzahlungslimit im Monat) auf Bewilligungsquoten zwischen 56 und 81 Prozent gekommen.

Loading…

Online-Casinos mit der deutschen Lizenz würden unter den Spielern bevorzugt

Eine Marktsimulation zusammen mit den Ergebnissen einer Befragung haben festgestellt, dass die GlüNeuRstV-Regulierung sehr attraktiv für deutsche Spieler wäre. Sogar 62% der Spieler d.h. eine erhebliche Mehrheit würde sich für ein Angebot entscheiden, das in Deutschland lizenziert ist. Die damit verbundene Einschränkungen sind für diese Spieler weniger wichtig. Über ein Drittel (38%) gab jedoch an, dass sie es vorziehen würden, weiterhin über nicht regulierte Betreiber zu spielen, die in anderen Ländern zugelassen sind. Entscheidend für diese Spieler sind keine Einschränkungen im Bezug auf das Einzahlungslimit und den Spieleinsatz.

Online-Casinos mit deutscher Lizenz erwarten Erträge in Höhe von 1,9 Mrd. EUR bis 2024

Der GlüNeuRStV wurde im März von den Ministerpräsidenten der 16 deutschen Bundesländer ratifiziert, der erste Schritt im Genehmigungsverfahren. In den Prognosebericht des liberalisierten Marktes wurden sowohl Vorlieben der Online-Casino-Spieler als auch die Einschätzungen der Experten unter Betracht genommen. Falls der GlüNeuRStV im Jahr 2021 gültig wird, werden die Online-Casino-Angebote mit deutscher Lizenz bis 2024 sogar 1,9 Mrd. Euro kassieren. Gleichzeitig würden sich die Erträge von Anbieter mit der Lizenz aus anderen EU-Staaten auf 1,2 Mrd. Euro verringern.

Die Ergebnisse der Studie Glücksspielmarkt Deutschland 2020

Die Studie namens “Glücksspielmarkt Deutschland 2020” wurde mit Unterstützung des Branchenportals CasinoOnline.de veröffentlicht und untersucht die Marktentwicklungen in den Bereichen Lotterie, Sportwetten, Casinos und Spielautomaten bis 2019. Es wird auch geschätzt, dass die Einnahmen des Sektors aufgrund der neuartigen Pandemie des Coronavirus (Covid-19) zu verzeichnen sind. Es wird prognostiziert, dass die Spieleinnahmen auf dem deutschen Online-Casino-Markt auf 1,9 Mrd. EUR bis 2024 steigen werden. Spielautomaten sind das profitabelste Segment des Marktes und machten 42% des Spielumsatzes aus. Die Studie umafsste unregulierte als auch regulierte Glücksspielmärkte in Deutschland.

Die Gesetzgebung auf nationaler Ebene zur Einführung der Online-Glücksspielregulierung wurde erstmals im März dieses Jahres von den deutschen Staatsoberhäuptern verabschiedet. Nach dem geplanten Zeitplan wird die Legalisierung von Online-Poker und Casino voraussichtlich am 1. Juli 2021 in Kraft treten. Zu den erwarteten Einschränkungen für Online-Casinos im Rahmen des Regulierungsregimes gehören ein maximales Einsatzlimit von 1 € pro Spin auf Slots, ein obligatorisches Einzahlungslimit von 1.000 € bei allen Betreibern. Bei Tischspielen haben Staaten die Möglichkeit, ein Monopol über die Vertikale aufrechtzuerhalten. Wenn sie den Markt für private Betreiber öffnen möchten, dürfen sie nur eine Lizenz für jedes landbasierte Casino innerhalb seiner Grenzen vergeben.

Außerdem ist keine Werbung für Online-Glücksspiele zwischen 6:00 und 21:00 Uhr erlaubt, während bei Live-Sportübertragungen keine Werbung geschaltet werden darf. In Sportstätten kann das Branding von Glücksspielen auf Teamtrikots und auf Pitchside-Boards angebracht sein.

Der Verordnungsentwurf wurde der Europäischen Kommission im Mai vorgelegt. Sollte der GlüNeuRStV von den Staaten genehmigt und von der Europäischen Kommission ratifiziert werden, würde ab dem Umsetzungsdatum ein einjähriges Genehmigungsfenster beginnen, das bis zum 1. Juli 2022 läuft.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading…

Der Artikel erschien zuerst im Contra Magazin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.