Bitcoin, fallen die 10 000?

Die Kryptos sehe momentan durchgehend eher Bullisch aus, vor allem Bitcoin ist über die letzten Wochen stark gelaufen und hat viele andere hinter sich gelassen, ist nun aber überkauft und an der 10 000, was nennenswerte Kursgewinne vorerst sehr unwahrscheinlich macht.

Sollte Bitcoin in eine Seitwärtsphase übergehen, habe die anderen Kryptos Zeit auf zu schließen und sollten Gewinne verzeichnen, sofern Bitcoin aber einbricht, wird er allle andere mit nach unten reißen.

Entscheidend wird hier sicher auch das anstehende Halving.

Bitcoin hat einige sehr bullische Wochen hinter sich, sich erst einmal am Cluster bei 10 000 gestoßen und ist auch teils überkauft, aber sieht dennoch stark aus.

Bitcoin Cash ist deutlich schwächer und noch viel weiter davon entfernt, die Hochs von Anfang des Jahres zu sehen, wie BTC gerade. Zwar sehen wir auch hier eher bullisch aus, es haben aber auch massive Widerstände vor der Brust.

Ripple konsolidiert schon eine Weile unter dem Cluster mit 0,5er FIB, horizontaler und 200er. IM kleinen haben wir hier ein Dreieck, das sich evt. Gerade nach oben auflöst.

Etherium hat ebenfalls einen schönen Anstieg hingelegt, ist überkauft und sieht dennoch bullisch aus.

Litecoin hatte über die letzten Wochen einen sehr gemächlichen Anstieg und liegt dabei weit hinter Bitcoins Kursgewinnen, sieht aber auch eher bullisch aus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.