Indizes, weiter massiv unter Druck

Auch diese Woche sind die Indexe wieder massiv unter Druck – manche mehr, andere Weniger, doch gibt es keinen einzige der über die Woche keine Verluste eingefahren hat. Hier sehen wir uns oft dem „fallenden Messer“ gegenüber. Oft sieht der Chart auch im kleinen bärisch aus, ist aber nach so einem Ausverkauf additiv short zu gehen ist gefährlich.

Der DAX setzt seinen Weg nach unten fort, wenn auch etwas gebremst. Im kleinen haben wir einen Kanal mit möglichem Pull back, wofür es aber erst durch das Cluster bei 9000 gehen muss.

Der DOW hat noch einmal nach gelegt und eine neue „schlechteste Woche“ gesehen, was sich aber in einer Keilformation zu verlangsamen scheint, was für einen Pull back sprechen würde.

Der NASDAQ konnte sich vergleichsweise gut halten und hat die Tiefs von letzter Woche nur minimal unterschritten. Dennoch spricht wenig für die Bullen, weder der Fehlausbruch in der Stunde, noch der Tiefe Schlusskurs in der Woche nahe der 200er, die bislang auch zu keiner Reaktion führen.

Der ASX war erneut einer der schwächsten Indexe und löst sein absteigendes Dreieck gerade bärisch auf, was für weitere Kursverluste spricht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.