GBP, schwächer als gedacht

Das Pfund hat erneut eine schwache Woche hinter sich. Während etwa der Euro oder der USD gegen kleine Währungen wie SEK, NOK, PLN oder HUF extreme Gewinne verzeichnen, bleiben die brieten dagegen weit zurück.

GBP/CAD hat eine neuerliche Verlustreiche Woche hinter sich mit Bruch der Flagge. Die 0,78er hält zwar noch, aber wohl nicht mehr lange.

GBP/HUF sah diese Woche starke Ausschläge, ohne große Veränderung. Die 0,618er hält noch, aber die 200er als Widerstand ebenfalls.


GBP/JPY hatte erneut eine Verlustreiche Woche gesehen, konnte sich aber nun etwas erholen, was aber nicht nachhaltig aussieht.

GBP/MXN hatte eine starke Woche und in dieser ein schönes aufsteigendes Dreieck gebildet, was eine gute Ausgangslage für weitere Kursgewinne darstellt.

GBP/NOK sah eine extrem starke Woche, mit starken Ausschlägen die ein sinnvolles Handeln schwer machen.

GBP/PLN hatte ebenfalls starke Ausschläge in beide Seiten und versucht eine Richtung zu finden.

GBP/SEK sucht ebenfalls noch nach einer Richtung, deutet aber leicht nach oben.

GBP/SGD mit weiteren deutlichen Kursverlusten, aber einem kleinen Doppelboden und der Chance auf eine Erholungsphase.

GBP/USD mit erneuten deutlichen Kursverlusten und auf dem Weg zum All time low aus dem Jahr 1985.

GBP/ZAR hält sich trotz der massiven Abverkäufe letzte Woche noch über der Flagge in der Woche und versucht gerade einen bullischen Ausbruch aus dem Keil, wonach es weiter hoch gehen könnte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.