Corona-Krise: Deutschlands Wirtschaft wird stark einbrechen

Vorläufige Schätzungen der Bundesregierung rechnen wegen Covid-19 mit einem BIP-Rückgang von fünf Prozent in diesem Jahr.

Von Marco Maier

Die anhaltenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus in Deutschland und der Welt haben massive Auswirkungen auf die exportorientierte deutsche Wirtschaft. So rechnet die Bundesregierung mit einem Wirtschaftseinbruch von fünf Prozent in diesem Jahr.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) rechnet demnach aufgrund der Corona-Krise mit einem entsprechenden Nachtragshaushalt, da die Mindereinnahmen in diesem Jahr bei wahrscheinlich 33,5 Milliarden Euro liegen werden. Nun rechnet der Sozialdemokrat plant demnach mit einer Neuverschuldung in Höhe von 156 Milliarden Euro.

Italien & Deutschland: Covid-19-Fälle in der Statistik

Auch die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet mit massiven Mehrausgaben infolge der Corona-Krise. Nach Regierungsberechnungen wird in diesem Jahr die Zahl der Mitarbeiter in Kurzarbeit von der erwarteten 1 Million auf 2,15 Millionen steigen. Für die BA bedeutet dieser starke Anstieg und die Leistungsausweitung beim Kurzarbeitergeld Mehrausgaben von etwa 10 Milliarden Euro.

Loading…

Allerdings stellt sich die Frage, wie lange der Ausnahmezustand anhalten wird. Geht es bis Juli, dürften die wirtschaftlichen Auswirkungen deutlich stärker sein – ein Minus von zwanzig Prozent bei der Wirtschaftsleistung wäre möglich. Insbesondere dann, wenn auch in Deutschland italienische Verhältnisse – mit durch das Militär kontrollierte Ausgangssperren – herrschen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading…

Der Artikel erschien zuerst im Contra Magazin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.