Covid-19 vernichtet Unmengen an Papiervermögen

Während die Kurse an den Börsen infolge der Covid-19-Pandemie kollabieren wird deutlich: Papier bleibt Papier.

Von Redaktion

An den globalen Aktien- und Rentenmärkten wurden im letzten Monat 25 Billionen US-Dollar an Papiervermögen ausgelöscht, wodurch alle Gewinne seit den Crash-Tiefs im Dezember 2018 zunichte gemacht wurden.

Grafik: Bloomberg

Globale Anleihen sind tatsächlich immer noch um 5 Billionen US-Dollar gestiegen, während globale Aktien seit den Tiefstständen im Dezember 2018 rund 5 Billionen US-Dollar verloren haben.

Viele dieser Verluste stammen von den US-Märkten, auf denen die Median-Aktie jetzt um 50 Prozent gegenüber ihren Höchstständen gefallen ist … ( Da der unten stehende Value Line-Index auf einem geometrischen Durchschnitt basiert, ist die tägliche Änderung der mittleren Aktienkursänderung am nächsten).

Grafik: Bloomberg

Kein Wunder, dass der Index für systemische Risiken wieder steil nach oben geht:

Loading…
Grafik: Bloomberg

Das heißt, man geht von davon aus, dass die Covid-19-Krise noch andauern wird, dürfte es noch deutlich schlimmer werden. Der große Abverkauf hält an und die Notenbanken schmeißen mit „Helikopter-Geld“ nur noch weiter um sich. Das kann nicht funktionieren.

Papier kehrt üblicherweise irgendwann wieder zu seinem „inneren Wert“ zurück – und der ist Papier. Insbesondere dann, wenn versucht wird, mit Geld Geld zu verdienen, wie es die derzeitige Finanzstruktur ermöglicht. Das Papiervermögen, welches in den letzten Wochen „vernichtet“ wurde, war ja auch nur fiktiv – es stand lediglich in den Büchern.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading…

Der Artikel erschien zuerst im Contra Magazin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.