US-Dollar stemmt sich gegen die Corona Panik

Der US-Dollar hat eine durchwegs sehr starke Woche hinter sich, es gibt praktisch keinen Wert der ihn übertroffen hat. Teils sehen wir aber eine recht überkaufte Situation, die in dieser ohnedies krisenhaften Zeit weiter zur Vorsicht mahnt.

USD/CAD hatte, abgesehen vom letzten Tag, eine sehr Starke Woche, die mit offener Lücke begann und minimal über den Hochs von 2017 endete. 2016 gab es kurz einmal höhere Werte, bevor man bis 2002 zurückgehen muss um ähnliches zu finden. Und auch jetzt sieht es relativ gut für die Bullen aus.

USD/HUF konnte die Horizontale halten und hat eine starke Woche hingelegt, die über den runden 300 geschlossen hat. Jedoch sehen wir uns starkem Widerstand gegenüber.

USD/JPY ist Anfang der Woche extrem gefallen, deutlich unter die wichtige Horizontale, konnte dann aber in einem Snap back nicht nur diese Wieder erobern sondern ist auch wieder zurück an andere Widerstände gekommen.

USD/MXN setzt seinen Weg nach oben mit viel Kraft fort. In der Stunde hat sich dazu passend eine Bullenflagge mit Tief am 0,61er gebildet, die zeitnah bullisch aufgelöst werden könnte.

USD/NOK hatte auch eine sehr starke Woche und das alte ATH aus dem Jahr 2000 raus genommen, nun konsolidiert er in einer Bullenflagge und scheint die nächste Welle vor zu bereiten.

USD/PLN ebenfalls mit einer sehr starken Woche, welche die Grenzen des großen Kanals gut respektiert.

USD/SEK konnte den wichtigen Support halten und die Verlust der letzten beiden Wochen wieder Wett machen, nun könnte es weiter hoch gehen.


USD/SGD hatte auch eine starke Woche und damit den Kanal bullisch aufgelöst, nun stehen wir aber vor dem 0,78er der großen Welle.

USD/TRY arbeitet sich weiter nach oben und hat die meisten Widerstände raus genommen, die 0,618er der großen Welle stehen als nächstes im Weg.

USD/ZAR hat es mit einem starken Ausbruch versucht, kam damit teilweise auch über die Allzeithochs auf Schlusskurs, wurde dann aber wieder abverkauft und muss nun einen neuen Anlauf unternehmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.