USD, wohin geht die Reise?

Der US-Dollar gibt gegen fast alle Paare ein starkes oder zumindest neutrales Bild ab, nur wenige, wie etwa MXN sind stärker.

USD/CAD sendet gemischte Signale, so deutet der 4h Chart nach unten, wohingegen die Woche eher Bullisch ist, hier eher abwarten oder im kleinen etwas machen.

USD/CHF sieht im kleinen recht stark aus. Zoomt man aber heraus, sieht man, dass wir uns kurz vor dem Cluster bei 0,984 mit 200er EMA/SMA und horizontaler sind und der 0,68er direkt dahinter auf 0,985. Hier ist davon auszugehen, dass es nicht direkt durch geht.

USD/CNH weiter in der Bullenflagge und generell in den meisten Zeiteinheiten eher mit der Tendenz nach oben, was auch zu Chinas derzeitigen Problemen passt.

USD/CZK ist, abgesehen von den ganz kleinen Zeiteinheiten, eher stark. Der Widerstand bei etwa 22,95 mit horizontaler und 200er EMA ist stark, aber schon stark geschwächt und auf Tagesschlusskurs raus genommen. Hier sind eher Kursgewinne zu erwarten.

USD/HKD zeigt weiterhin keine stärke und könnte bald weiter absacken

USD/ HUF ist in der Woche am ATH und stark. In den kleinen Zeiteinheiten zeichnet sich eher ein Pull back und Kursrückgang ab.

USD/JPY bietet in vielen Zeiteinheiten ein unklares Bild. Der 4h chart deutet aber eher nach unten.

USD/MXN ist in allen Zeiteinheiten sehr schwach. In der Woche sehen wir aber auch einiges an Support wie die 0,78er, eine Horizontale und die 200er. Dennoch war der Kurs seit 2018 nicht mehr so tief und alles deutet auf weitere Kursverlusten hin.

USD/NOK kam stark zurück ans ATH und kämpft nun darum selbiges raus zu nehmen, wie das ausgeht ist momentan kaum zu sagen.

USD/PLN hat auch mehrere Starke Wochen hinter sich. Vieles spricht, dass es nun Luft holen sollte, etwas das alte Hoch, die schließenden Bänder, teils überkaufte Situation, jedoch kommt noch keine Schwäche auf.

USD/RUB noch immer in der Großen Flagge, mit dem Versuch wieder an die obere Begrenzung zu kommen

USD//SGD mit der vierten starken Woche in Folge, einer überkauften Situation und Divergenz im Tag, hier ist Vorsicht geboten.

USD/TRY mit unschönem Bullbreak aus der Konsolidierung, auch hier ist Vorsicht geboten.

USD/ZAR weiterhin in der Konsolidierung/kraft sammeln, da übergeordnet einiges an Widerstand bevor steht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.