USD-Paare: So geht es weiter

USD/CAD zeigt in der Woche eine schöne Formation, die unten neben der Trendlinie auch die 200er EMA und die 0,78er als Unterstützung hat. Im Kleinen zeigt sich der Chart eher schwach.


USD/CHF zeigt sich kurzfristig stark. Die 0,97 werden ein wichtiger Widerstand.

 

USD/JPY hat eine ganze Weile gebraucht um die 200er und Horizontale raus zu nehmen, ist nun aber deutlich darüber und mit diesem starken Boden kann es nun weiter hoch gehen.

USD/MXN fällt stark, hat aber nicht mehr viel Platz bis zum Cluster 200er EMA in der Woche, 0,78er FIB und Horizontaler, bei der eine Reaktion zu erwarten ist.

USD/NOK hat nach dem Ausverkauf kaum Kaufinteresse gefunden und befindet sich nun vor einem starken Cluster Widerstand.

USD/PLN hat viele wichtige Widerstände raus genommen und die High Base Bullisch aufgelöst, genauso wie den Keil in der Woche. Hier kann es nun weiter nach oben gehen.

USD/RUB ist an der Clusterunterstützung und unterem Rand der Flagge, zeitnah wird sich zeigen ob er es noch einmal hoch schafft.

USD/SEK mach in der Konsolidierung nach dem Ausverkauf bislang einen recht starken Eindruck.

USD/SGD sieht im großen sehr schwach aus, im kleinen gibt es aber Anzeichen einer aufkommenden Gegenbewegung.

 

USD/TRY hat seine Formation nach oben verlassen, braucht nun aber follow up. Wobei sich hier auch eine aufsteigende Trennlinie bilde und eine Bärenflagge bilden können.

USD/ZAR baut in der Woche eine mögliche Flagge, im Tag ist er am Kreuzwiederstand (200er, horizontale, 0,618er) den er nicht direkt durchbrechen sollte.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.