USD, wie geht es weiter?

USD/CAD ist an sich durch ziemlich alle Unterstürzungen gefallen, hat nach aktuellem Stand aber eine fallende Linie in der Woche bestätigt. Die 1,31 und 1,318 zeigen sich als Wirderstand.

USD/CHF konsolidiert den Ausverkauf und könnte bald weiter fallen. Im Moment ist der Kurs an der 0,618er gescheitert und die 200er sind auch nicht mehr weit.

USD/DKK hat sich beim Pull back am Cluster mit der horizontalen, der 200er und der 0,38er gefangen, es ist aber eher fraglich ob diese noch lange halten.

USD/CNH scheint unaufhaltsam mit gut Volumen zu fallen. 6,87 könnte ein Support sein, sieht aber auch nicht stark aus. Eher das die 6,8 für den Moment halten.

USD/CZK konsolididiert seinen Ausverkauft in einer V-Formation die zeitnah nach oben aufgelöst werden könnten mit 22,8 als Ober-kannte.

USD/HKD fällt auf in den großen Zeiteinheiten einfach nur. Im kleinen haben wir eine Range, die aber auch gerade nach unten aufgelöst wird. Das letzte mal war der Wert Anfang 2017 so tief, wo es bei 7,76 einen Ausbruch gegeben hat, hierafu kann man achten.

USD/HUF hat am Cluster gut support gefunden und ist nun zurück am Widerstand, von hier aus sollte es eher nochmals ewas nach unten gehen.

USD/JPY jat seine Range mit einem Fake out nach unten verlassen und ist nun wider an der oberen Bregenzung angekommen, wo es nun zumindest einen kleinen Rücksetzer bräuchte.

USD/MXN kommt weiter nicht mehr an seine große Formation in der Woche heran und auch im kleinen sieht die Range in der er sich bewegt sehr schwach aus.

USD/NOK kämpft sich langsam wieder nach oben. Die 8,95 stellen als Cluster den nächsten Widerstand, spannender werden aber die 9,07

USD/PLN ist weiterhin schwach und auf dem Clustersupport. Sollte es nach oben gehen, müsste er bei 3,87 abrallen. Die vielen langen Dochte machen es aber schwer sich gut zu positionieren.

USD/RUB ist nach wie vor in freiem Fall, gerade wurde eine weitere Formation bärisch aufgelöst. 61, 2 ist hier der nächste Widerstand. 60 und vor allem 59 sollten Support sein.

USD/SEK scheint mit seinem Pull Back kurzfristig überkauft, da auch am Cluster Widerstand ist ein Kursrückgang, zumindest bis 9,42 wahrscheinlicher.

USD/SGD hat seine große Flagge bärisch aufgegeben und auch der Re test ist durch, nun kann es eigentlich weiter runter gehen.

USD/TRY hat seine große Formationen an sich bulisch aufgelöst, beginnt nun aber dies zu konsolidieren. Der Kampf um die 200er EMA scheint verloren und weitere Kursrückgänge wahrscheinlich.

USD/ZAR hat seine große Formation bärisch aufgegeben und macht nun den Re-test. Hier sind auch einige andere Widerstände was einen vorläufigen Abprall wahrscheinlich machen.

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.