Forex Paare aus der zweiten Reihe

USD/ZAR weiter seitlich und schwach, der Ausbruch sollte diese Woche kommen, tendenziell eher nach unten.

USD/TRY noch immer im großen Dreieck in der Woche, welches noch dieses Jahr brechen sollte.
Im Moment wieder ein kleiner Ausbruch nach oben, die sich auf biegenden Bänder sehen gut aus, aber zahlreiche Widerstände mahnen zur Vorsicht.

USD/SDG auch noch immer in der Flagge in der Woche und weiterhin schwach, in der kleinen Zeiteinheit nun auch mit einen Doppeltopp.

USD/SEK macht gerade den Re-Test der horizontalen, hier kann man nach einen Short Einstieg Ausschau halten.

USD/RUB ist aus seiner Flagge gefallen, schafft es nicht mehr hinein und verliert nun weiter an Boden.

USD/PLN konnte an den 200er EMA/SMA halt finden und hat nun das Potential wieder nach oben zu laufen, wobei diese Flagge noch nicht genug Auflagepunkte hat, womit es genauso gut auch weiter runter gehen könnte.

USD/NOK ist grundsätzlich weiterhin sehr hoch im Kurs und hat ein höheres Tief gebaut, die Tendenz spricht dennoch für eine Korrektur.

USD/MXN auch noch immer in seiner großen Formation, an der 0,786er Fib und tendenziell überverkauft, aber auch sehr schwach, hier muss man auf Klarheit warten.

USD/HUF sieht generell auch schwach aus, befindet sich aber im Moment mitten zwischen Support und Wiederstand, weshalb sich hier abwarten empfiehlt.

USD/HKD sieht übergeordnet ebenfalls sehr schwach aus, etwa mit den langen Dochten, dem schwachen Pull Back in der Woche oder den EMA/SMA in 4h und Tag. Jedoch hat er auch eine ansehnliche V-Formation gemacht und sich lange am Widerstand gehalten. Zeitnah sollte die Richtungsentscheidung hier fallen.

USD/DKK baut weiterhin eine mögliche Flagge im tag, sollte diese Valide sein, ist sie relativ stark, da sich der Kurs vermehrt oben aufhält. Im 4h Chart könnte sich zudem eine weitere Bilden, womit wir eine doppelte Bullenflagge hätten.

Man muss jedoch auch beachten, dass der Kurs Probleme hat über die 200er EMA zu kommen.

USD/CZK hat seine Flagge nach unten verlassen, noch kommt aber kein Verkaufsdruck auf und auch die 200er EMA/SMA im tag wirken weiterhin unterstützend.

USD/CNH ist bullisch ausgebrochen und hat nun auf der Oberseite der Flagge aufgesetzt.

Selbiges aber recht spät und nach einem relativ starken Abverkauf, weshalb bei diesem Wert Vorsicht geboten ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.