USD/ZAR ein sehr sauberer Chart

Der US-Dollar gewinnt gegen den Südafrikanischen Rand seit langem stark an Wert.

Genauer gesagt gab es eine extreme Ralley von Mitte 2011 bis Anfang 2016, deren Kursgewinne auch weitestgehend gehalten werden konnten. Zwar gab es einen Abschwung bis Anfang 2018, gemessen an dem Anstieg war dieser jedoch klein und gesund, wenn man vom kurzfristigen Bruch der 200er EMA in der Woche einmal absieht.

Seitdem geht es auch gut weiter: Anstieg bis Herbst 2018 und nun ein gutes Jahr seitlich bzw. etwas untypisch in einer aufwärts gerichteten Bullen-Flagge nach oben, mit allen Durchschnitten als Unterstüzung.

Neben selbigen als Support, ist vor allem der Widerstand beim Jahreshoch von 15,5 zu nennen und anschließend die wichtigen Marken der starken Bewegung bei 16 und 17.

Im Tag sehen wir diese Aufwärts gerichtete Flagge genauer, die letzte Bewegung war ein starker Anstieg von Ende Juli bis Mitte August, der nun sehr schön und sauber in einem absteigenden Dreieck mit der 200er EMA als Support konsolidiert wird.

Die Offene Lücke diese Woche ist weniger schön. Hier ist mit einem Ausbruch ende des Monats, spätestens Anfang Dezember zu rechnen.

Diese Offene Lücke ist genau unter die 0,5er FIB und 200er EMA im 4-Stunden-Chart gesprungen, die 0,78er FIB wird ans Unterstützung des Kanals genutzt.

Wir befinden uns gerade mitten in der Seitwärtsbewegung des absteigenden Dreiecks, was Handeln schwer macht, ich würde aber am ehesten darauf tippen, dass wir noch etwas nach unten gehen, die 200er EMA im Tag bei 14,6 und damit die Unterkanten des Dreieckes nochmal testen. Das ist einiges an Unterstüzung. Die Tatsache, dass wir dann aber ziemlich schnell wieder dort wären, gibt zu denken…..

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.