Image by Eivind Pedersen from Pixabay

Analyse zu Litecoin

Auch Litecoin konnte in der ersten Jahreshälfte gute Kursgewinne verbuchen, die zudem mit starkem Bull Volumen unterlegt waren. So ging es von unter 20$ auf beinahe 150$

Wie im Tageschart gut zu sehen, geschah die anschließende Konsolidierung erst in einer Bärenflagge und einem Wimpel, die beide bärisch aufgegeben wurden, wobei mit letzterem auch die 200er EMA/SMA verloren gingen.

Nun befindet sich der Kurs erneut in einer Bärenflagge, welche es gerade mal an die 0,38er FIB der Abwärtsbewegung geschafft hat und auch der Support um 72$ wurde schon mehrfach unterschritten.

Alles in allem sieht auch dieser Chart sehr schwach aus, die 70$ bei denen auch die 0,618er FIB liegt halten noch, sind aber stark geschwächt und ein Fall auf 60$, bei welchen auch die 200er in der Woche liegen scheint wahrscheinlich, dort sollte kurzfristig Support gefunden werden. Je nach Lage ist dann auch ein Fall auf 50$ möglich.

Ein Kommentar

  1. Es gab in letzter Zeit einige Negativschlagzeilen bez glich der Anzahl der Litecoin Core Entwickler. Diese wurden gr tenteils von einem Bericht von Electric Capital verursacht, der behauptet, dass sich die Entwickleraktivit t im Token verlangsamt hat und dass Litecoin im Jahr 2018 ber 90% seiner Entwickler verloren hat. W hrend der Bericht seine Daten aus dem Programmierportal Github verwendet, schlie t die Analyse gezielt Hard Forks und Aktivit ten aus Open-Source-Bibliotheken aus, was ein eher verzerrtes Bild der Realit t zeigt. Litecoin braucht jedoch kein gro es Team von Entwicklern, da sie den gr ten Teil des Codes vom Bitcoin-Team erhalten. In dieser Hinsicht profitiert Litecoin Core also von den Vorteilen der Bitcoin Core Entwickler. Litecoin hat es letztendlich trotz wenig Marketing geschafft zu einer interessanten Kryptow hrung auf dem heutigen Markt zu werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.